Adliswil unterliegt Dietikon mit 2:0

22. Oktober 2018
Fabian Lehner
Matchbericht vom 20.10.2018 18:00:
FC Adliswil 1 - FC Dietikon 0:2
Der FCA empfing den FC Dietikon, welcher Punktgleich mit dem Leader Wettingen auf dem 2.Platz stand. Die Ausgangslage wurde noch zusätzlich erschwert, dass Gian Mario Pischedda auf 3 Stammspieler, Joel Vegezzi, Alessandro Esposito und Robin Oberholzer, verzichten musste. Die Gäste schlugen ein hohes Tempo vor, welches die Sihltaler in der 1.Halbzeit mitgehen konnten. Die 1. Grosse Chance des Spiels vergab Luca Senicanin mit einem herrlichen Seitfallzieher. Der aber über das Tor von Deniz Kurmann strich. Die erste Gelegenheit für das Heimteam vergab Gilles Steiger in der 15. Minute. Sein Kopfball landete aber im Aussennetz. Die Gäste aus Dietikon waren aber das gefährlichere Team und gingen in der 25. Minute nicht unverdient in Führung. Nach einem schön über die Seiten vorgetragenen Angriff brauchte Raphael Meyer in der Mitte nur noch einzuschieben. Es war nicht das erste Mal, dass die Verteidigung der Sihltaler nicht ganz sattelfest wirkte. Dietikon blieb die überlegene Mannschaft, bis zur Halbzeit fielen aber keine weiteren Tore mehr.

In der 2. Halbzeit übernahmen die Gäste noch mehr die Kontrolle. Die 1. Dicke Gelegenheit gehörte aber dem FCA mit Mauro Bindi. Sein Schuss aus der 2. Reihe verfehlte aber das Ziel. Es war aber die Ausnahme der Regel, da den Sihltalern sehr oft die letzte Präzision beim Pass in die offensive fehlte. Dementsprechend oft ging es schnell wieder in Richtung Tor von Kurmann. In der 63. Minute erhöhte Aleandro Norelli auf 0:2. Die Scharfe Hereingabe spickte von seinen Knien ins Tor. Das war bereits die Vorentscheidung in der Partie. Der FC Dietikon hätte die Partie noch weitaus höher gewinnen können. Aber Kurmann zeigte vor allem in der Schlussphase einige Glanzparaden und ansonsten half das Aluminium. Senicani alleine scheiterte 2 Mal am Pfosten (77./89.Minute).

FC Adliswil 1 - FC Dietikon 0:2

Tore: 25. Meyer 0:1, 63. Norelli 0:2.
Aufstellung FCA: Kurmann; Hoheneck, Binid, Bosbach, Caracuta; Zangger, Hug (81. Schmid), Da Silva (70. Partner), Krasniqi (59. Escobar); Bakolli (78. Burkhardt); Steiger.
Aufstellung Gegner: Inaner; Pepe, Duvnjak (78. Sljivar), Asani, Bajrami; Meyer (83. Simic), Dangelo, Marjanovic (63. Mijatovic); Klaric, Norelli (76. Laski), Senicani.
Schiedsrichter: Ukaj; Atzjen, Ben Abed.
Zuschauerzahl: 200