Dritte Nullnummer in Folge

22. September 2019
Matchbericht vom 21.09.2019 18:00:
FC Einsiedeln 1 - FC Adliswil 1 0:0
Gegen ein ersatzgeschwächtes Einsiedeln waren die Chancen für einen Vollerfolg zur Genüge vorhanden. Vor gewohnt grosser Kulisse in Einsiedeln starteten die Adliswiler energisch in die Partie. Man stand hoch und wollte die Einsiedler nicht aus der eigenen Hälfte spielen lassen. In der 4‘ Minute prüfte Adriano Sodano den Keeper. Sein Abschluss war aber zu zentral platziert.
Mitte zweiter Hälfte fanden dann auch die Hausherren ein bisschen besser ins Spiel. Im Mittelfeld gewann Einsiedeln vermehrt Zweikämpfe, wusste aber in der Offensive nicht viel damit anzufangen. In der 30‘ Minute powerten die Sihltaler dann wieder. Boussano scheiterte aus kurzer Distanz nach einer einstudierten Freistossvariante. Drei Zeigerumdrehungen später zog Robin Oberholzer alleine auf den Einsiedler Schlussman, umspielte diesen und konnte am Ende aufgrund des spitzen Winkels nicht reüssieren.
Nach dem Seitenwechsel ging es im gleichen Stil weiter. Adliswil stand hoch und Einsiedeln konzentrierte sich auf das Verteidigen. Adliswil kam im 10 Minutentakt zu Chancen. Weder Oberholzer, noch Alec Dogan konnten ihre Chancen nutzen. Der FC Adliswil kam in der Folge zu mehreren hundertprozentigen Chancen, scheiterte jedoch immer wieder am eigenen Unvermögen oder am Torwart des FC Einsiedeln.
Am Ende war es ein sehr glückliches Unentschieden für den FC Einsiedeln. Die Sihltaler schienen nach dem Schlusspfiff daher auch unzufrieden und niedergeschlagen.

Es ist höchste Zeit für den FCA einen Sieg einzufahren um nicht endgültig in den Abstiegstrudel reinzugeraten.

FC Einsiedeln 1 - FC Adliswil 1 0:0

Bemerkungen: Lattenschuss Sodano (22‘)
Aufstellung FCA: Giangreco (C), Bindi (64‘ Dogan), Grand, Bosbach, Hoheneck, Vegezzi, Schmid, Escobar (55‘ Bakolli), Boussano (64‘ Abou Emara), Oberholzer (83‘ Zangger), Sodano
Zuschauerzahl: 300