Verdiente Niederlage beim FC Freienbach

20. Oktober 2019
Matchbericht vom 19.10.2019 16:30:
FC Freienbach - FC Adliswil 1 4:2
Der FC Adliswil war beim FC Freienbach zu Gast. Auf der topmodernen Anlage und einem guten Rasen durfte man sich auf ein spannendes Spiel zweier Tabellennachbarn freuen.
Die Sihltaler könnten sich mit einem Sieg den Platz im gesicherten Mittelfeld der Tabelle ergattern. Entsprechend vorsichtig starteten sie auch ins Spiel. Die Devise lautete: „Safety first“. Der FC Freienbach hatte zwar mehr Ballbesitz, blieb jedoch meist am Adliswiler Abwehrverbund hängen. Leider war aber auch der FCA vorne komplett harmlos und konnte kaum gelungene Offensivaktionen verbuchen. Nach einer halben Stunde kam der FC Freienbach dem Führungstreffer sehr nahe. Marsel Stevic profitierte von einem Prellball und traf zum vermeintlichen 1:0. Der Unparteiische hatte die Partie aber bereits vorher wegen einer Abseitsstellung unterbrochen. In der Folge wurden die Freienbacher aber klarer in ihren Offensivbemühungen. Nach einem verlorenen Zweikampf auf Seiten Adliswils war es dann soweit. Der FCF nütze eine 3 gegen 3 Situation aus und ging durch Miro Döttling in der 36‘ Minute mit 1:0 in Führung. Mit diesem Resultat ging es auch in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel legten die Adliswiler einen Blitzstart hin. Nach einer schönen Ballstaffette stand Dieu-Merci Boussano auf Zuspiel von Alec Dogan alleine vor dem Freienbacher Schlussmann. Diesen umspielte er und schloss zum 1:1 Ausgleich ab. Nach dem Adliswiler Treffer plätscherte das Spiel vor sich hin. Danach folgten die 5 Minuten welche dem FC Adliswil das Genick brachen. In der 63‘ Minute klärten die Adliswiler einen harmlosen Flankenball unbedrängt, direkt in die Füsse eines Freienbacher Angreifers. Dieser musste nur noch quer legen und Alexander Srdic bekundete keine Mühe einzuschieben. Zwei Minuten später war es wieder Srdic welcher, nach schlechtem Stellungsspiel in der Hintermannschaft Adliwils, nur noch einzuschieben brauchte. Wiederum 2 Minuten später wiederholte sich das Szenario abermals. Der einzige Unterschied zu dem vorherigen Tor war, dass der Torschütze Almir Murati heisst.
Diese 5‘ Minuten brachten die Adliswiler um einen durchaus möglichen Punktgewinn. Auch die Hintermannschaft welche die ganze Saison zu überzeugen wusste, zeigte sich in diesen 5,10 Minuten extrem schwach und anfällig.
Der sehenswerte Freistosstreffer von Robin Oberholzer in der 86‘ Minute war dann nur noch Resultatkosmetik.
Am kommenden Samstag wird auf dem Sportplatz Tal mit dem FC Muri ein Aufstiegsaspirant zu Gast sein. Trotzdem ist eine Reaktion der Adliswiler gefordert um in der Tabelle nicht unter den Strich zu fallen.

FC Freienbach - FC Adliswil 1 4:2

Tore: Döttling (36‘), Boussano (46‘), Srdic (63‘, 65‘), Murati (68‘), Oberholzer (86‘)
Bemerkungen: Platzverweis Dogan (78‘ Zweite Verwarnung)
Aufstellung FCA: Giangreco (C), Escobar, Bindi, Grand (67‘ Bosbach), Vegezzi, Schmid (78‘ Jovanovic), Canazza (67‘ Zürni), Steiger (71‘ Gross) Oberholzer, Boussano, Dogan
Zuschauerzahl: 100