Knappe Heimniederlage gegen den FC Muri

27. Oktober 2019
Matchbericht vom 26.10.2019 18:00:
FC Adliswil 1 - FC Muri 3:4
Mit dem FC Muri kam ein Aufstiegsanwärter auf die Sportanlage Tal. Man war gewarnt vor den technisch versierten Freiämtern. Trainer Gian Mario Pischedda sagte daher bereits vor dem Spiel: "Gegen diesen Gegner haben wir bis jetzt immer nur über den Kampf gepunktet. Das müssen wir heute wieder versuchen".
In den ersten 15‘ Minuten der Partie hielten sich die Sihltaler jedoch vornehm zurück. Man überliess das Spieldiktat dem Gast aus Muri und musste einige brenzlige Standartsituationen über sich ergehen lassen. In der Folge versuchte man dann ein bisschen höher zu stehen und den Gegner im Spielaufbau zu stören. Das gelang dann auch sehr gut. Das Geschehen spielte sich nun vermehrt in der Platzhälfte der Gäste ab. Nach einer Standartsituation von rechts setzte sich Enrico Canazza im Strafraum durch und schloss zur 1:0 Führung ab. Muri erhöhte nun das Tempo und kam prompt zum Ausgleich. Nach der scharf hereingetretenen Flanke über links, blieb Adliswils Schlussmann Salvatore Giangreco keine Abwehrmöglichkeit.
Die Sihltaler rappelten sich aber schnell wieder auf und kamen ihrerseits wieder zum Führungstreffer. Der Handspenalty wurde von Adriano Sodano trocken verwandelt. Das Spiel glich nun einem Schlagabtausch. Das Mittelfeld wurde von beiden Mannschaften schnell überbrückt. Folge davon waren auf beiden Seiten gefährliche Aktionen im letzten Drittel. Muri holte nach einer solchen Aktion einen Eckball heraus. Der Corner wurde scharf auf den ersten Pfosten getreten, verlängert und am zweiten Pfosten über die Linie gedrückt. Eine Variante welche oft angewendet wird und die es besser zu Verteidigen gilt. Nach dieser spannenden, offenen ersten Halbzeit waren die Zuschauer gespannt auf den zweiten Durchgang.

Keine zwei Minuten waren gespielt als ein Angreifer Muris durch die Adliswiler Hintermannschaft tanzte und zum 2:3 aus Adliswiler Sicht abschloss. Wiederum 3‘ Minuten erhöhte Muri gar auf 2:4. Der Treffer fiel aus Offsideverdächtiger Position. Das ganze erinnerte an das Spiel vor einer Woche in Freienbach. Wieder drohte man das Spiel innert fünf Minuten aus der Hand zu geben. Trainer Pischedda reagierte schnell. Brachten mit Joel Zürni, Stefan Jovanovic und Dennis Boakye drei frische Junge auf den Platz. Diese Unbeschwertheit trug dann in der 78‘ Minute auch seine Früchte. Stefan Jovanovic schloss einen schönen Angriff zum Anschlusstreffer ab. Leider gelang es dem FC Adliswil im den letzten 10‘ Minuten nicht mehr den Ausgleich zu erzielen.

Das nächste Spiel gegen den FC Olten wird nun hochentscheidend sein. Ein Sieg ist Pflicht.

FC Adliswil 1 - FC Muri 3:4

Tore: Canazza, Sodano (Penalty), Jovanovic
Aufstellung FCA: Giangreco (C), Bindi, Bosbach, Zangger, Grand, Escobar, Vegezzi, Canazza, Oberholzer, Sodano, Boussano
Zuschauerzahl: 150