FC Adliswil macht den Aufstieg in die 2. Liga klar!

31. Juli 2017  |  Fabian Lehner

Matchbericht vom 18.06.2017 10:15FC Adliswil 1 - SC Siebnen 1 6:0
Riesiger Jubel in Adliswil: Der FC Adliswil gewinnt das letzte Meisterschaftsspiel gegen den SC Siebnen und macht damit den Aufstieg in die 2. Liga perfekt.
Die Sihltaler waren bemüht in der 1. Halbzeit, doch es war eine zähe Angelegenheit zu Beginn. Der Druck war fast schon zu greifen und trotz einiger guten Chancen gleich am Anfang, konnten die Adliswiler nicht einnetzen. Die Siebner ihrerseits waren aber nach vorne auch harmlos und somit gab es lange wenig zu jubeln. Erst kurz vor Schluss der 1. Halbzeit gelang den Sihltalern der 1. Treffer. Es passte zum Spiel, dass es ein Eigentor der Siebner war. Allerdings wäre auch Gilles Steiger bereit gestanden, um die Hereingabe zu verwerten. Wahrscheinlich hat er den Ball auch noch kurz berührt und somit konnte der Speaker ihm den Treffer grosszügig zusprechen.

Die 2. Halbzeit gefiel aber schon wesentlich besser. Zwar erzeugten die Siebner mit einer guten Kopfballchance kurz für eine Schrecksekunde, doch danach drückten die Sihltaler auf den Sieg. Toni Avdyli erlöste die Heimmannschaft mit einem Doppelschlag. Beide Treffer waren herrliche Einzelaktionen des Offensivspielers. Nun war der Bann nach 66 Minuten gebrochen. Tobias Bosbach, wiederum Avdyli und Ardian Ftaqi erhöhten noch auf das Schlussresultat von 6:0. Besonders der Treffer von Ftaqi war sehenswert. Mit einem wunderbaren Lupfer netzte er in die Weite Ecke ein. Die Aufstiegsshirts und der Champanger konnten also früh bereit gestellt werden. Ausgelassen wurde nach dem Schlusspfiff gefeiert. „Es war eine sehr gute Saison. Auch eine einer aufwühlende Saison mit dem Trainerwechsel im Winter. Deswegen ist Erleichterung nun riesig. Doch wir sind bereits an der nächsten Saison und planen die Mission 2. Liga nun richtig“, sagt ein glücklicher Präsident Bruno Stäubli. Auch der Trainer Mario Pischedda stimmt in den Tenor ein: „ Wir müssen weiter arbeiten. Wir haben ein grosses Ziel erreicht, aber am nächsten Dienstag geht es bereits weiter mit der Vorbereitung. Wir haben auch schon mit den ersten Verstärkungen für die neue Saison gesprochen und diese Gespräche sind positiv verlaufen.“ Beim Co-Trainer Gianluca Cavaliere überwiegt die Freude für den Moment: „ Ich kann nicht allzu viel Sagen, ausser das es sich verdammt geil anfühlt!“ Sagt es und widmet sich wieder der Aufgabe feucht fröhlich zu feiern. Das hat er und die Ganze Mannschaft sich mehr als verdient!

Weiter Stimmen zum Aufstieg/Spiel:
Tony Avdyli: Es war eine super Meisterschaft auch wenn ich erst im Winter dazu gestossen bin. Die ganze Mannschaft war überragend.

Ardian Ftaqi: Es war ein tolles Jahr. Es hat alle gebraucht dafür. Vielleicht hatten wir das Glück in der Vorrunde schon verbraucht gehabt. Wir gingen nach Wettswil und spielten einen miserablen Match aber heute haben wir uns aufgerappelt und gezeigt was wir können!

Phillip Hoheneck: Es ist genial bei diesem Wetter und mit diesem Resultat den Aufstieg klar zu machen. Einfach nur ein geiles Gefühl mit dieser Mannschaft den Aufstieg klar gemacht zu haben.

Joel Vegezzi: Ich hab es noch nicht richtig realisiert. Es ist soo ein tolles Gefühl! Wahnsinn!

Mario Pischedda: Ich freue mich die neue Saison von Anfang an in Angriff zu nehmen.Besonders da ich als Spieler eingestiegen bin, war es nicht ganz einfach und Ich musste mich der Mannschaft auch anpassen. Auf nächste Saison kann ich gewisse Sachen anders strukturieren und freue mich auch die Vorbereitung zu gestalten. Ich möchte die Gelegenheit auch nutzen, um mich zu bedanken: Beim Verein, meinem Assistenzcoach und dem Rest des Staffs, den Sportchefs Hans Laseroms und Luca Schmied, Severino Mentasti und Mr. Sepp Neubauer, welche mich persönlich immer unterstützten und allen Zuschauern die immer gekommen sind, um uns zu anzufeuern. Und auch bei Gianfranco Perri, auch er hat einen Anteil an diesem Aufstieg! Und zu guter letzt auch der gesamten Mannschaft!

FC Adliswil 1 - SC Siebnen 1 6:0