Adliswil Kassiert die 1. Niederlage

09. April 2018
Fabian Lehner
Matchbericht vom 07.04.2018 18:00:
FC Adliswil 1 - FC Regensdorf 1 0:1
Die Rund 150 Zuschauer mussten die 1. Niederlage der Saison mit ansehen. Es war nicht die schlechteste Partie der Truppe von Pischedda, aber Offensiv gelang ihnen für ein mal wenig.
Die 1. Halbzeit war von vielen Duellen und langen Bällen im Mittelfeld geprägt. Dementsprechend wenig Torchancen waren zu notieren. Der FcA versuchte etwas konstruktiver als die Regensdorfer zu agieren, aber der schwere Platz half nicht wirklich mit. Es war bezeichnend, das die beiden einzigen Chancen in der 1. Halbzeit durch Eigenfehler entstanden. Cyril Thrier lenkte einen Schuss nur knapp übers eigene Tor und auf der gegen Seite verlor Mauro Bindi den Ball und Salvatore Giangreco musste in Extremis klären. Viel mehr nennenswertes gab es in den 1. 45 Minuten nicht zu berichten.

Die Regensdorfer agierten mutig aus der Kabine heraus und hatten in den 1. 15 Minuten mehr vom Spiel. Sie belohnten sich mit einem wunderbaren Schuss ins hohe Eck von Dagakjin Kameri mit dem 0:1. Sofort stellten sie im Mittelfeld um und konzentrierten sich, das 1 Tor über die Zeit zu bringen. Das verhalf den Sihltalern zu mehr Ballbesitz, aber lange zeit nicht zu mehr Chancen. Der auffälligste Aktuer war Toni Avdyli, welcher seiner Form nach langer Verletzungspause noch etwas hinter herläuft. Dennoch kam er zu einer Grosschance, welche Colin Kappeler im Tor des FCR aber noch zu Nichte machte. Kurz vor Schluss kam Kusthrim Bakolli für die Heimmanschaft noch einmal zu einer Gelegenheit, verstolperte aber den Ball und die 1. Saisonniederlage wurde zur Tatsache.

FC Adliswil 1 - FC Regensdorf 1 0:1

Aufstellung FCA: Giangreco; Bosbach, Jevtic, Bindi; Vegezzi, Zangger, Hug, Hoeheneck; Bakolli, Escobar, Alijai- Esposito, Thiam, Partner, Dinardo, Muino, Avdyli.
Aufstellung Gegner: Kappeler; Zwahlen, Bortuluzzi, Thrier, Vrenezi; Araki, Döringer, Kessler, Fanello; Zecirovci, Mbaye- Witke, Katschinski, Grüter, Zwahlen, Kameri.
Zuschauerzahl: 150